Webdesign, responsive Webdesign:

Ich plane mit Ihnen das Design und die Funktionalität von Internetauftritten und setzte die vorliegenden Grafiken in das Screendesign um.
Bei Bedarf erfolgt eine Optimierung für mobile Endgeräte wie Handys oder Tablets (responsive Webdesign).

Warum es responsive Webdesign sein sollte

Ein Großteil der Nutzer surft heute mit mobilen Geräte wie Smartphones im Internet. Doch leider sind viele Homepages nicht dafür gemacht, oft sind sie nur für Bildschirme mit einer Breite von 800 oder 1024 Pixeln optimiert.

Was passiert dann mit dem Besucher der Homepage?

Ein Kunde besucht mit dem Smartphone eine beliebige Webseite. Doch nach dem Öffnen der Seite stellt er fest, dass der Inhalt kaum lesbar und optisch nicht ansprechend ist. Die Schrift ist viel zu klein, also muss er anfangen, die interessanten Bereiche mit zwei Fingern zu vergrößern und zu verschieben. Das ist ganz bestimmt keine gute Usability! Schnell ist der Besucher frustriert und verlässt die Seite.

Responsive Webdesign bedeutet "reaktionsfähiges Webdesign" und bezeichnet eine Praxis im Webdesign, bei der der grafische Aufbau, insbesondere die Strukturierung der einzelnen Elemente wie z. B. Navigationen und Texte, von Webseiten dynamisch und unter Berücksichtigung der Anforderungen des betrachtenden Gerätes erfolgt. Technische Basis sind neueste Webstandards wie HTML5 und CSS3.

Da Bildschirmgröße und Auflösung des Displays auf Laptop, PC, Tablet-Computer, Smartphone oder Fernseher erheblich variieren können, ist das Erscheinungsbild und die Bedienung einer Webseite abhängig vom Endgerät. Webseiten, die unter den Gesichtspunkten von reaktionsfähigem Design bereitgestellt werden, berücksichtigen die jeweiligen Anforderungen des Gerätes und optimieren die Darstellung und Navigationselemente automatisch für das jeweilige Endgerät.